Lungenkrebs München

Lungenkrebs ist tückisch: Denn die Lunge kennt keinen Schmerz, wirklich eindeutige Symptome treten daher meist erst auf, wenn benachbarte Körperregionen in Mitleidenschaft gezogen werden und die Krankheit schon weit fortgeschritten ist. Tumore können sich daher über einen langen Zeitraum hinweg bilden, doch für eine möglichst erfolgreiche Therapie ist es wichtig, dass der Lungenkrebs so früh wie möglich durch einen Lungenarzt entdeckt wird. Achten Sie daher, besonders wenn Sie Raucher sind, auf ihren Körper und gehen Sie lieber einmal zu oft zum Lungenarzt, als einmal zu wenig. Lungenkrebs ist eine häufige Krebsart und die vierthäufigste Sterbeursache in Deutschland. Sprechen Sie Frau Dr. med. Kammler-Baumann oder einen ihrer Kollegen in der Pneumologie am Sendlinger Tor in München an, gerne klären wir nach Möglichkeit all ihre Fragen zu dieser Erkrankung. Symptome, die Patienten ihrem Lungenarzt unbedingt schildern sollte, sind folgende: Husten, der entweder neu einsetzt oder über Wochen anhält oder die Verschlimmerung von bereits bestehendem chronischem Husten; ein schlechter Allgemeinzustand, Lungenkrebs-Patienten fühlen sich abgeschlagen, klagen über Kurzatmigkeit und Gewichtsverlust; Auswurf bei Husten, dem Blut beigemengt ist und der mit Schmerzen, Fieber und Atemnot verbunden ist. Auch Rückenschmerzen, Brustschmerzen oder ein veränderter Husten sollte Patienten aufhorchen lassen. Es gibt keine Lungenkrebs-Untersuchung, die bei allen Patienten gleichermaßen und routinemäßig angewandt werden kann, da die Untersuchungen entweder zu ungenau oder zu belastend und aufwendig sind. Daher muss die Diagnose bei jedem Patienten individuell geschehen. Eine wichtige Untersuchungen, die ihr Lungenarzt vornehmen wird, um Lungenkrebs zu erkennen, ist das Erstellen eines Röntgenbildes. Besteht ein Verdacht auf Lungenkrebs werden weitere Untersuchungen folgen, die ihr Lungenarzt mit ihnen abspricht. Leider sind Geschwülste in der Lunge in 90 Prozent der Fälle bösartig, eine Behandlung ist dennoch in so gut wie jedem Fall sinnvoll, ungeachtet dessen, wie weit die Erkrankung bereits fortgeschritten ist. Mögliche Behandlungsmethoden bei Lungenkrebs sind die Infusionstherapie mit Medikamenten, die den Tumor zerstören (Chemotherapie), eine Operation oder eine Bestrahlung der betroffenen Stelle(n).

Dr. med. HELGA KAMMLER-BAUMANN
Sendlinger-Tor-Platz 7 · 80336 München